Lions Preis für Kinder- und Jugendförderung

Lions Club Mannheim Rhein-Neckar vergibt Preis für Kinder- und Jugendförderung 2022

Preis für soziale Projekte in Mannheim

In Mannheim wirken viele Initiativen, Vereine, Organisationen und Mitmenschen, um Mannheimer Kinder und Jugendliche zu unterstützen, ein gutes, selbstbewusstes Leben führen zu können. Diesen Akteuren will der Lions Club Mannheim Rhein-Neckar entsprechend seinem Club-Motto „Wir machen Mannheimer Kinder stark!“ mit der Verleihung des „Lions Preises für Kinder- und Jugendförderung“  Danke sagen und sie in ihrer Arbeit unterstützen. Verbunden ist die Vergabe mit einer Preissumme von 5.000 Euro.

Der Lions Club will die aktiven Helfer ermuntern, in ihrem Engagement nicht nachzulassen, sondern weiterzumachen. Damit ergänzen wir Lions unser eigenes vielfältiges Engagement für Mannheimer Kinder, deren persönliche, schulische, kulturelle und/oder sportliche Entwicklung wir fördern.

Gleichzeitig wollen wir einen nachhaltigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge leisten. Es ist uns wichtig, dass die Kinder, unabhängig davon, ob ihr Elternhaus sie finanziell und bildungsseitig fördern und unterstützen kann, für sich gute Chancen haben und erfolgreich in das künftige Berufsleben starten können.

Alle, die aktiv sind, um Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und ihren Chancen zu fördern, sollten sich um den

Lions Preis für Kinder- und Jugendförderung 2022

bewerben. Oder auch andere Aktive anregen, eine Bewerbung abzugeben. Der Preis wird alle zwei Jahr vergeben.

Wer sich aktuell um den „Lions Preis für Kinder- und Jugendförderung 2022“ bewerben will, ist herzlich eingeladen, einen Antrag zu stellen.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2022.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Lions Club Mannheim Rhein-Neckar, Herrn Peter Myrczik, E-Mail Foerderpreis@lions-mannheim-rn.de.

Flyer zum Lions Preis für Kinder- und Jugendförderung

Bewebungsformular - Lions Preis (1,1 MiB)

Credits:

Bild 1: Designed by creativeart / Freepik - Bild 2: Designed by Pressfoto / Freepik - Bild 3: Designed by Pressfoto / Freepik